Der Ort

 

 

Am Ausgang des Konzer Tälchens in Richtung Wiltingen liegt der Weinbau geprägte Stadtteil Konz-Oberemmel. Der Ort wird 893 erstmals urkundlich als Embilaco, später als Emmelde bezeichnet. Bereits im 12. Jh. werden in Oberemmel Weinberge erwähnt. Grundherr war seit dem Mittelalter die Trierer Abtei St. Maximin, die dort ihren größten und reichsten Fronhof, die sogenannte „Burg“ unterhielt, welcher 1663 zerstört, dann aber 1732 als Hofgut neu erbaut wurde. Zahlreiche Weingüter sind Zeichen für die lange Weinbautradition des Ortes.      (Quelle: www.saar-obermosel.de)

 

Oberemmel lädt heute gerne zum Wandern und Entdecken ein. Darunter auch zwei anspruchsvolle offizielle Nordic Walking Parcours zwischen 5 und anspruchsvollen 22 Kilometern.



Im nahegelegenen Trier können Sie die Spuren und Wahrzeichen der Römerzeit erkunden. Doch auch weitere Aktivitäten wie Mountenbiking oder etwa ein Klettergarten bieten Herausforderung und Abwechslung vom Alltag.

Absolut empfehlenswert ist eine Radtour an der Saar entlang. Beliebt sind Touren nach Saarburg, oder gar bis ins Saarländische Mettlach.



Es gibt viel zu erleben und entdecken, für jung und alt. Gerne können Sie uns darauf Ansprechen, oder aber auch die Spezialisten der Touristinformation.



externe Links:

 Oberemmel

 Konz

 Saarburg

 Saar-Obermosel

 Tourist Info Trier

   

 

Kontakt:  

buchung@fewo-klopp.de

Zur Buchungsanfrage